Herzanfall (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Herzanfall die Herzanfälle
Genitiv des Herzanfalles
des Herzanfalls
der Herzanfälle
Dativ dem Herzanfall
dem Herzanfalle
den Herzanfällen
Akkusativ den Herzanfall die Herzanfälle

Worttrennung:

Herz·an·fall, Plural: Herz·an·fäl·le

Aussprache:

IPA: [ˈhɛʁt͡sʔanˌfal]
Hörbeispiele:   Herzanfall (Info)
Reime: -ɛʁt͡sʔanfal

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich: Herzinfarkt

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Herz und Anfall

Synonyme:

[1] Herzattacke, Herzinfarkt, Herzkasper, Herzschlag, Myokardinfarkt

Oberbegriffe:

[1] Anfall, Infarkt

Beispiele:

[1] „Kurz nach dieser Dummheit an der Schlucht hatte meine Mutter einen Herzanfall und kam ins Krankenhaus, und um ihr Bett war ein Wandschirm aus Bambus aufgestell.“[1]
[1] „Gegen 11 Uhr erlitt Josef S. in Anwesenheit seiner Gattin plötzlich einen akuten Herzanfall, er kollabierte und brach zusamme.“[2]
[1] „In der ersten Nacht bekam Perlmann einen Herzanfall und wurde mit Blaulicht in die Klinik gefahren.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Duden online „Herzanfall
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Herzanfall
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Herzanfall
[1] The Free Dictionary „Herzanfall
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalHerzanfall

Quellen:

  1. Milton H. Erickson: Meine Stimme begleitet Sie überallhin. 9. Auflage. Klett-Cotta, Stuttgart 2006, ISBN 3-608-95015-X, Seite 84
  2. Herzanfall beim Schwammerlsuchen - erfolgreiche Reanimation durch anderen Schwammerlsucher www.meinbezirk.at, abgerufen am 15. September 2014
  3. Pascal Mercier: Perlmanns Schweigen. Roman. btb Verlag, München 1997, ISBN 978-3-442-72135-1, Seite 607.