Heroine (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Heroine die Heroinen
Genitiv der Heroine der Heroinen
Dativ der Heroine den Heroinen
Akkusativ die Heroine die Heroinen

Nebenformen:

Heroin

Worttrennung:

He·ro·i·ne, Plural: He·ro·i·nen

Aussprache:

IPA: [heʁoˈiːnə]
Hörbeispiele:   Heroine (Info)
Reime: -iːnə

Bedeutungen:

[1] Theater: Darstellerin einer Heldinnenrolle
[2] Heldin

Herkunft:

zu Heros,[1] von lateinisch, griechisch heroine[2]

Sinnverwandte Wörter:

[1] Heldendarstellerin, Tragödin

Oberbegriffe:

[1] Rollenfach

Beispiele:

[1] „Gerade ihr Fach, das der ‚Heroine‘, verleitete zur gestischen Schablone und zum rhetorischen Bombast, Untugenden, denen ihre Vorgängerinnen in Braunschweig gehuldigt hatten.“[3]
[1] „Die Rezeptionsgeschichte des griechischen Dramas und seiner Heroinen stellt selbst ein umfangreiches Thema dar.“[4]
[2] „So wurde Theseus König, und seitdem heißt jenes Meer, über dem die Gestalt der Göttin und Heroine Ariadne schwebt, das Ägäische.“[5]
[2] „Aus griechischen Quellen kennen wir diese Männer und Frauen als Heroen und Heroinen, die nach der Sage in vorgeschichtlicher Zeit in Böotien zu Hause waren.“[6]

Wortbildungen:

Heroinenfach, Heroinenrolle

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Duden online „Heroine
[1, 2] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion unter der Leitung von Günther Drosdowski (Herausgeber): Brockhaus-Enzyklopädie. Neunzehnte, völlig neu bearbeitete Auflage. Band 27: Deutsches Wörterbuch II, GLUC–REG, F.A. Brockhaus GmbH, Mannheim 1995, ISBN 3-7653-1127-8, DNB 943161878, Seite 1544
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalHeroine
[1] Dudenredaktion: Duden. Vom deutschen Wort zum Fremdwort. Wörterbuch zum richtigen Fremdwortgebrauch. Dudenverlag, Mannheim 2003, ISBN 9783411716418, Seite 237, Eintrag „Heldendarstellerin“

Quellen:

  1. Rat für Deutsche Rechtschreibung (Herausgeber): Deutsche Rechtschreibung. Regeln und Wörterverzeichnis. Waisenhaus-Gunter Narr Verlag, Tübingen 2006, ISBN 9783823362708, Seite 172
  2. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion unter der Leitung von Günther Drosdowski (Herausgeber): Brockhaus-Enzyklopädie. Neunzehnte, völlig neu bearbeitete Auflage. Band 27: Deutsches Wörterbuch II, GLUC–REG, F.A. Brockhaus GmbH, Mannheim 1995, ISBN 3-7653-1127-8, DNB 943161878, Seite 1544
  3. Bernhard Struckmeyer: Das Schauspiel am Hoftheater Braunschweig. Von 1890 bis 1918 und seine Vorbilder. Waisenhaus-Buchdruckerei und Verlag, Berlin 1969, Seite 84
  4. Silvio Vietta: Eine Einführung. Paderborn 2007, ISBN 9783825283469, Seite 151
  5. Karl Kerényi: Die Mythologie der Griechen. Teil II Die Heroengeschichten. Klett-Cotta Verlag, Stuttgart 1997, ISBN 9783608918731, Seite 187
  6. Sophus Bugge: Das Verhältnis der Etrusker zu den Indogermanen und der vorgriechischen Bevölkerung Kleinasiens und Griechenlands. K. J. Trübner, 1901, Seite 203

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Heroide, Heroin, Heroinnen