Hauswand (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Hauswand

die Hauswände

Genitiv der Hauswand

der Hauswände

Dativ der Hauswand

den Hauswänden

Akkusativ die Hauswand

die Hauswände

Worttrennung:

Haus·wand, Plural: Haus·wän·de

Aussprache:

IPA: [ˈhaʊ̯sˌvant]
Hörbeispiele:   Hauswand (Info)

Bedeutungen:

[1] Außenwand eines Hauses

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Haus und Wand

Sinnverwandte Wörter:

[1] Außenmauer, Außenwand, Häuserwand

Gegenwörter:

[1] Innenwand

Oberbegriffe:

[1] Wand

Beispiele:

[1] In dieser Straßen sehen die Hauswände besonders ungepflegt aus.
[1] „Auf der schwarzen Hauswand leuchtet gelb ein Fleck.“[1]
[1] „Es war eine süße Illusion, wie das Versprechen der hell erleuchteten Schokoladenwerbung auf der Hauswand über ihm.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Hauswand
[1] canoonet „Hauswand
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalHauswand
[1] The Free Dictionary „Hauswand

Quellen:

  1. Ernst Toller: Eine Jugend in Deutschland. Reclam, Stuttgart 2013, ISBN 978-3-15-018688-6, Seite 37. Erstauflage 1933.
  2. Robert Baur: Blutmai. Roman. Gmeiner, Meßkirch 2018, ISBN 978-3-8392-2290-4, Seite 74.