Hauptton (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Hauptton die Haupttöne
Genitiv des Haupttons
des Haupttones
der Haupttöne
Dativ dem Hauptton
dem Haupttone
den Haupttönen
Akkusativ den Hauptton die Haupttöne

Worttrennung:

Haupt·ton, Plural: Haupt·tö·ne

Aussprache:

IPA: [ˈhaʊ̯ptˌtoːn]
Hörbeispiele:   Hauptton (Info)

Bedeutungen:

[1] allgemein: wichtigste Aussagekraft, Bedeutung unter mehreren
[2] Linguistik: die am stärksten betonte Stelle in einem komplexen Wort

Herkunft:

Ableitung zu Ton mit dem Präfixoid haupt-

Synonyme:

[2] Hauptakzent, Starkton

Gegenwörter:

[2] Nebenton

Oberbegriffe:

[1] Aussage
[2] Akzent/Ton

Beispiele:

[1] In dieser Gruppe gibt Peter den Hauptton an.
[2] „Bei der Komposition zweier Nomina trägt die Tonsilbe des Simplex beim ersten Nomen den Haupt-, die Tonsilbe des Simplex beim zweiten Nomen den Nebenton: Mórgengàbe, Hóchzeitsgeschènk, Schnéiderìn.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] den Hauptton angeben

Wortbildungen:

[2] haupttonig
[2] Haupttonvokal

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Hauptton
[2] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalHauptton
[2] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7 „Hauptton“.
[2] Helmut Glück (Hrsg.), unter Mitarbeit von Friederike Schmöe: Metzler Lexikon Sprache. Dritte, neubearbeitete Auflage, Stichwort: „Hauptton“. Metzler, Stuttgart/ Weimar 2005. ISBN 978-3-476-02056-7.

Quellen:

  1. Richard von Kienle: Historische Laut- und Formenlehre des Deutschen. 2., durchgesehene Auflage. Niemeyer, Tübingen 1969, S. 17. Kursiv gedruckt: Mórgengàbe, Hóchzeitsgeschènk, Schnéiderìn.