Hafenkapitän

Hafenkapitän (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Hafenkapitän

die Hafenkapitäne

Genitiv des Hafenkapitäns

der Hafenkapitäne

Dativ dem Hafenkapitän

den Hafenkapitänen

Akkusativ den Hafenkapitän

die Hafenkapitäne

 
[1] Bürogebäude und Schiffe des Hafenkapitäns in Split

Worttrennung:

Ha·fen·ka·pi·tän, Plural: Ha·fen·ka·pi·tä·ne

Aussprache:

IPA: [ˈhaːfn̩kapiˌtɛːn]
Hörbeispiele:   Hafenkapitän (Info)

Bedeutungen:

[1] zivile Amtsperson oder militärischer Kommandant, die/der für die Ordnung und Sicherheit in einem Hafen sorgt (Verwaltung des Hafens, Liegeplätze der Schiffe, Lotsenbetrieb, Überwachung etc.)

Herkunft:

Kompositum (Zusammensetzung) der Substantive Hafen und Kapitän

Synonyme:

[1] Hafenmeister, militärisch: Hafenkommandant

Gegenwörter:

[1] Ersatzkapitän, Flugkapitän, Fregattenkapitän, Industriekapitän, Korvettenkapitän, Mannschaftskapitän, Schiffskapitän

Weibliche Wortformen:

[1] Hafenkapitänin

Oberbegriffe:

[1] Chef, Kommandant, Leiter, Vorsteher

Beispiele:

[1] In Lübeck und Travemünde gab es nach Angaben von Hafenkapitän Wolfram Klempin 25 Anläufe von Kreuzfahrtschiffen.[1]
[1] Hafenkapitän Giesbert Ruhnke konnte erstmals mitteilen, dass "die Liegeplätze in Rostock restlos ausgebucht sind".[2]
[1] Nach einem Bericht des Hafenkapitäns befinden sich »rund 250 Handelsschiffe, ferner Kriegsmarine-, Luftwaffen- und sonstige Verbände mit ca. 200 Kleinfahrzeugen« im Hafen und im Bereich der Innenförde.[3]
[1] Die Illusion Hafen verkauft sich wie von selbst - geboten werden ein Geburtstag, der keiner ist, ein Fischmarkt, auf dem kein Fisch gehandelt wird, und wenn, dann stammt er garantiert nicht aus der Elbe; sogar die Hafenkapitäne heißen "He lücht".[4]
[1] Der Ozeanriese werde am Kreuzfahrtterminal festmachen und Mittwoch früh gegen 9.00 Uhr mit dem morgendlichen Hochwasser eingedockt. Diese Entscheidung trafen Hafenlotse, Hafenkapitän und der Kapitän der "Queen" am Nachmittag.[5]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] stellvertretender Hafenkapitän

Wortbildungen:

[1] Hafenkapitänin

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Hafenkapitän
[1] Duden online „Hafenkapitän
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Hafenkapitän
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalHafenkapitän

Quellen:

  1. dpa: In deutschen Häfen boomt das Kreuzfahrtgeschäft. In: Welt Online. 28. September 2009, ISSN 0173-8437 (URL).
  2. lmv: Hanse Sail 2009 - ein Segelfest in Blau und Weiß. In: Welt Online. 10. August 2009, ISSN 0173-8437 (URL).
  3. Gerhard Paul: Der letzte Spuk. In: Zeit Online. Nummer 19, 4. Mai 2005, ISSN 0044-2070 (URL).
  4. Jörg Albrecht: Wie ein Krake hat sich der Hafen in Hamburg ausgebreitet. Jetzt plant die Stadt ihre Rückkehr an die Elbe. In: Zeit Online. 20. Juni 1997, ISSN 0044-2070 (URL).
  5. Zum dritten Mal verrückt nach Mary. In: stern.de. 8. November 2005, ISSN 0039-1239 (URL).