Gurtmuffel (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Gurtmuffel

die Gurtmuffel

Genitiv des Gurtmuffels

der Gurtmuffel

Dativ dem Gurtmuffel

den Gurtmuffeln

Akkusativ den Gurtmuffel

die Gurtmuffel

Worttrennung:

Gurt·muf·fel, Plural: Gurt·muf·fel

Aussprache:

IPA: [ˈɡʊʁtˌmʊfl̩]
Hörbeispiele:   Gurtmuffel (Info)

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich: Person, die in einem Kraftfahrzeug keinen Sicherheitsgurt anlegt

Herkunft:

Determinativkompositum aus Gurt und Muffel

Beispiele:

[1] „Um die Ursachen für die hohe Zahl an Gurtmuffeln zu ergründen, beauftragte das Bundesverkehrsministerium 1974 eine psychologische Studie.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gurtmuffel
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Gurtmuffel
[1] The Free Dictionary „Gurtmuffel
[1] Duden online „Gurtmuffel
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGurtmuffel
[*] wissen.de – Wörterbuch „Gurtmuffel
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Gurtmuffel

Quellen:

  1. Kai Posmik: Einführung der Gurtpflicht: Anschnallen bitte!. In: Spiegel Online. 23. Dezember 2010, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 20. Dezember 2016).