Graffiti (Deutsch)

Substantiv, n

Singular

Plural

Nominativ das Graffiti

die Graffitis

Genitiv des Graffitis
des Graffiti

der Graffitis

Dativ dem Graffiti

den Graffitis

Akkusativ das Graffiti

die Graffitis

 
[1] ein Graffiti in Nischni Nowgorod

Worttrennung:

Graf·fi·ti, Plural: Graf·fi·tis

Aussprache:

IPA: [ɡʁaˈfiːti], [ɡʁaˈfɪti]
Hörbeispiele:   Graffiti (Info),   Graffiti (Info)
Reime: -iːti, -ɪti

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich: zumeist auf Wänden oder Mauern aufgebrachte Darstellung, die überwiegend mit Spray hergestellt ist und ein bestimmtes Motiv, eine Parole oder Ähnliches zeigt

Herkunft:

Graffiti stammt aus dem Italienischen und stellt eigentlich den Plural von Graffito dar.[1]

Synonyme:

[1] Graffito

Beispiele:

[1] Hier in der Gegend entstehen ständig neue Graffitis.
[1] Hast du schon mein neues Graffiti in der Bahnhofstraße gesehen?
[1] An diese Mauer passt noch ein kleines Graffiti.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ein Graffiti sprühen

Wortbildungen:

Graffiti-Künstler/Graffitikünstler, Graffitisprayer/Graffiti-Sprayer

Übersetzungen

[1] Duden online „Graffiti

Quellen:

  1. wissen.de: „Graffiti

Deklinierte Form

Worttrennung:

Graf·fi·ti

Aussprache:

[ɡʁaˈfiːti], [ɡʁaˈfɪti]
Hörbeispiele:   Graffiti (Info),   Graffiti (Info)
Reime: -iːti, -ɪti

Grammatische Merkmale:

  • Nominativ Plural des Substantivs Graffito
  • Genitiv Plural des Substantivs Graffito
  • Dativ Plural des Substantivs Graffito
  • Akkusativ Plural des Substantivs Graffito
Graffiti ist eine flektierte Form von Graffito.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag Graffito.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.