Gletscherforscherin

Gletscherforscherin (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Gletscherforscherin die Gletscherforscherinnen
Genitiv der Gletscherforscherin der Gletscherforscherinnen
Dativ der Gletscherforscherin den Gletscherforscherinnen
Akkusativ die Gletscherforscherin die Gletscherforscherinnen

Worttrennung:

Glet·scher·for·sche·rin, Plural: Glet·scher·for·sche·rin·nen

Aussprache:

IPA: [ˈɡlɛt͡ʃɐˌfɔʁʃəʁɪn]
Hörbeispiele:   Gletscherforscherin (Info)

Bedeutungen:

[1] Forscherin, die sich mit der Erforschung der Gletscher beschäftigt

Herkunft:

Ableitung (Motion, Movierung) des Femininums aus der männlichen Form Gletscherforscher mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -in

Sinnverwandte Wörter:

[1] Glaziologin

Männliche Wortformen:

[1] Gletscherforscher

Oberbegriffe:

[1] Forscherin

Beispiele:

[1] „Selbst wenn die Gletscher doppelt so schnell schmelzen würden und überhaupt kein Schnee mehr falle, seien rund 50 Jahre nötig, um sie vollständig zum Verschwinden zu bringen, so die Gletscherforscherin.[1]
[1] „Die Gletscherforscherin Astrid Lambrecht von der Universität Innsbruck erläuterte, verschärft werde die Situation, da auch die Gletscher langfristig als Wasserreservoirs in den Bergen spürbar schrumpften.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gletscherforscherin
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGletscherforscherin

Quellen: