Gewerkschaftsmitglied

Gewerkschaftsmitglied (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Gewerkschaftsmitglied

die Gewerkschaftsmitglieder

Genitiv des Gewerkschaftsmitglieds
des Gewerkschaftsmitgliedes

der Gewerkschaftsmitglieder

Dativ dem Gewerkschaftsmitglied
dem Gewerkschaftsmitgliede

den Gewerkschaftsmitgliedern

Akkusativ das Gewerkschaftsmitglied

die Gewerkschaftsmitglieder

Worttrennung:

Ge·werk·schafts·mit·glied, Plural: Ge·werk·schafts·mit·glie·der

Aussprache:

IPA: [ɡəˈvɛʁkʃaft͡sˌmɪtɡliːt]
Hörbeispiele:   Gewerkschaftsmitglied (Info)

Bedeutungen:

[1] Person, die Mitglied einer Gewerkschaft ist

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Gewerkschaft und Mitglied mit dem Fugenelement -s

Synonyme:

[1] Gewerkschafter

Oberbegriffe:

[1] Mitglied

Beispiele:

[1] Die Gewerkschaftsmitglieder trafen sich zu einer Betriebsversammlung.
[1] „Ich war mein ganzes Leben lang Gewerkschaftsmitglied, sogar als Studentin.“[1]
[1] „Dem eigentlichen Streik müssen 75 Prozent der Gewerkschaftsmitglieder zustimmen.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Gewerkschaftsmitglied“, Seite 489.
[1] Duden online „Gewerkschaftsmitglied
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gewerkschaftsmitglied
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGewerkschaftsmitglied

Quellen:

  1. Petra Hartlieb: Meine wundervolle Buchhandlung. DuMont Buchverlag, Köln 2014, ISBN 978-3-8321-9743-8, Seite 64.
  2. Pascale Hugues: Deutschland à la française. Rowohlt, Reinbek 2017, ISBN 978-3-498-03032-2, Seite 203. Französisches Original 2017.