Gesetzentwurf

Gesetzentwurf (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Gesetzentwurf

die Gesetzentwürfe

Genitiv des Gesetzentwurfs
des Gesetzentwurfes

der Gesetzentwürfe

Dativ dem Gesetzentwurf
dem Gesetzentwurfe

den Gesetzentwürfen

Akkusativ den Gesetzentwurf

die Gesetzentwürfe

Worttrennung:

Ge·setz·ent·wurf, Plural: Ge·setz·ent·wür·fe

Aussprache:

IPA: [ɡəˈzɛt͡sʔɛntˌvʊʁf]
Hörbeispiele:   Gesetzentwurf (Info)

Bedeutungen:

[1] vorläufige, noch nicht endgültig verabschiedete Form eines Gesetzes

Herkunft:

Determinativkompositum aus Gesetz und Entwurf

Synonyme:

[1] Gesetzesentwurf, Gesetzesvorlage

Sinnverwandte Wörter:

[1] Gesetzesvorschlag

Oberbegriffe:

[1] Entwurf

Beispiele:

[1] „Die Gemeinsame Geschäftsordnung der Bundesministerien sieht zwar vor, dass Gesetzentwürfe »grundsätzlich« dem Redaktionsstab Rechtssprache zur Prüfung vorzulegen sind, doch Sanktionen für die Nichtbeachtung dieser Vorschrift gibt es nicht.“[1]
[1] „Dieser Gesetzentwurf verlangte etwa das Gleiche wie das viel spätere Karlsbader Acht-Punkte-Programm der Sudetendeutschen Partei.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Gesetzentwurf
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gesetzentwurf
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGesetzentwurf
[1] The Free Dictionary „Gesetzentwurf
[1] Duden online „Gesetzentwurf

Quellen:

  1. Monika Obrist: Recht verständlich?. In: Der Sprachdienst. Nummer Heft 1, 2013, Seite 33-35, Zitat Seite 34.
  2. Peter Glotz: Die Vertreibung. Böhmen als Lehrstück. Ullstein, München 2003, ISBN 3-550-07574-X, Seite 114.