Gerichtssaal (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Gerichtssaal

die Gerichtssäle

Genitiv des Gerichtssaales
des Gerichtssaals

der Gerichtssäle

Dativ dem Gerichtssaal
dem Gerichtssaale

den Gerichtssälen

Akkusativ den Gerichtssaal

die Gerichtssäle

Worttrennung:

Ge·richts·saal, Plural: Ge·richts·sä·le

Aussprache:

IPA: [ɡəˈʁɪçt͡sˌzaːl]
Hörbeispiele:   Gerichtssaal (Info)

Bedeutungen:

[1] größerer Raum, in dem ein Gericht verhandeln kann

Herkunft:

[1] Determinativkompositum aus Gericht, Fugenelement -s und Saal

Oberbegriffe:

[1] Saal

Beispiele:

[1] „Als sie sich geschlossen weigerten, riss dem obersten Richter der Geduldsfaden, und im Gerichtssaal brach Tumult aus.“[1]
[1] „Unter den wenigen Zuhörern auf den Bänken des Gerichtssaals war der Kassenwart des Schriftstellerverbandes, aber ob er aus Solidarität oder Neugierde gekommen war, wusste Eigil nicht.“[2]
[1] „Eigentlich müsste er dank der Lizenzgebühr mehr als komfortabel leben können, stattdessen sitzt er in Gerichtssälen.[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Gerichtssaal
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gerichtssaal
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGerichtssaal
[*] The Free Dictionary „Gerichtssaal
[1] Duden online „Gerichtssaal

Quellen:

  1. Siân Rees: Das Freudenschiff. Die wahre Geschichte von einem Schiff und seiner weiblichen Fracht im 18. Jahrhundert. Piper, München/Zürich 2003, ISBN 3-492-23999-4, Seite 112, Schreibfehler korrigiert.
  2. Jóanes Nielsen: Die Erinnerungen. Roman. btb Verlag, München 2016, ISBN 978-3-442-75433-5, Seite 405. Original in Färöisch 2011, Übersetzung der dänischen Ausgabe von 2012.
  3. Es geht ums Prinzip. Abgerufen am 15. August 2018.