Gerüstbauer (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Gerüstbauer die Gerüstbauer
Genitiv des Gerüstbauers der Gerüstbauer
Dativ dem Gerüstbauer den Gerüstbauern
Akkusativ den Gerüstbauer die Gerüstbauer

Worttrennung:

Ge·rüst·bau·er, Plural: Ge·rüst·bau·er

Aussprache:

IPA: [ɡəˈʁʏstˌbaʊ̯ɐ]
Hörbeispiele:   Gerüstbauer (Info)

Bedeutungen:

[1] Bauwesen: jemand, der (beruflich) temporäre Gerüste an Baustellen errichtet, die den Arbeitern (Malern, Verputzern oder anderen Bauhandwerkern) den Zugang zu allen Bauteilen ermöglichen

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Gerüst und Bauer

Synonyme:

[1] Österreich: Gerüster

Weibliche Wortformen:

[1] Gerüstbauerin

Oberbegriffe:

[1] Bauer; Bauhandwerker

Beispiele:

[1] „Ein Gerüstbauer ist in Essen aus einer Höhe von rund 20 Metern abgestürzt.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Gerüstbauer
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gerüstbauer
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Gerüstbauer
[*] Duden online „Gerüstbauer“ mit Verweis auf Duden online „Bauer

Quellen:

  1. Gerüstbauer stirbt nach Sturz aus 20 Metern Höhe. In: Welt Online. 4. Januar 2013, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 27. August 2018).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: ausbürgerte