Genussmensch (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Genussmensch die Genussmenschen
Genitiv des Genussmenschen der Genussmenschen
Dativ dem Genussmenschen den Genussmenschen
Akkusativ den Genussmenschen die Genussmenschen

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

Genußmensch

Worttrennung:

Ge·nuss·mensch, Plural: Ge·nuss·men·schen

Aussprache:

IPA: [ɡəˈnʊsˌmɛnʃ]
Hörbeispiele:   Genussmensch (Info)

Bedeutungen:

[1] ein Mensch, der besonders genussorientiert lebt

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Genuss und Mensch

Synonyme:

[1] Bonvivant

Beispiele:

[1] „Und bis dahin sollten wir uns die Fahrt so angenehm wie möglich machen. Ich gehöre auf jeden Fall zu den Genussmenschen, denen man ihre Einstellung ansieht, und in diesem Zug, da rauche ich an der offenen Tür auf dem Gang, um nicht zu nerven, aber ich habe auch die Tasche voll mit Keksen, Schampus, Schnittchen und Grinsen – bis wir unser Ziel erreichen, ist noch Zeit für die eine oder andere Sünde mit Genuss. Moment , Sünde ?“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Genussmensch
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGenussmensch
[1] The Free Dictionary „Genussmensch
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Genussmensch
[1] Duden online „Genussmensch

Quellen:

  1. Die Zeit, 12.03.2014; zitiert nach: Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Genussmensch