Genussmensch (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Genussmensch die Genussmenschen
Genitiv des Genussmenschen der Genussmenschen
Dativ dem Genussmenschen den Genussmenschen
Akkusativ den Genussmenschen die Genussmenschen

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

Genußmensch

Worttrennung:

Ge·nuss·mensch, Plural: Ge·nuss·men·schen

Aussprache:

IPA: [ɡəˈnʊsˌmɛnʃ]
Hörbeispiele:   Genussmensch (Info)

Bedeutungen:

[1] Person, die besonders genussorientiert lebt

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Genuss und Mensch

Synonyme:

[1] Bonvivant

Beispiele:

[1] „Beide hatten eine unübersehbar stramme Figur und waren Genussmenschen, sie knabberten pausenlos Nüsse oder Süßes.“[1]
[1] „Als Genussmenschen schätzten alle Familienmitglieder ihre zeitgemäßen Kochkünste und leckeren Gerichte.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Genussmensch
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGenussmensch
[1] The Free Dictionary „Genussmensch
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Genussmensch
[1] Duden online „Genussmensch

Quellen:

  1. Vero KAa: Zwei Kofferträger in Shanghai. TWENTYSIX, 2020, ISBN 978-3-7407-6801-0, Seite 61 (Zitiert nach Google Books)
  2. Gabi Weber-Körner: Nennen wir's Familienglück. BoD – Books on Demand, 2018, ISBN 978-3-7481-3066-6, Seite 96 (Zitiert nach Google Books)