Geisteshaltung

Geisteshaltung (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Geisteshaltung

die Geisteshaltungen

Genitiv der Geisteshaltung

der Geisteshaltungen

Dativ der Geisteshaltung

den Geisteshaltungen

Akkusativ die Geisteshaltung

die Geisteshaltungen

Worttrennung:

Geis·tes·hal·tung, Plural: Geis·tes·hal·tun·gen

Aussprache:

IPA: [ˈɡaɪ̯stəsˌhaltʊŋ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] grundsätzliche Einstellung zu wesentlichen Aspekten des Geschehens, des Lebens

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Geist und Haltung sowie dem Fugenelement -es

Synonyme:

[1] Mentalität

Oberbegriffe:

[1] Haltung

Beispiele:

[1] „Genau diese Geisteshaltung erwies sich in der Form des Nationalsozialismus als tödlich und führte die Deutschen in die Katastrophe des totalen Krieges und der totalen Niederlage.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Geisteshaltung
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Geisteshaltung
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Geisteshaltung
[1] The Free Dictionary „Geisteshaltung
[1] Duden online „Geisteshaltung
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGeisteshaltung

Quellen:

  1. Theo Sommer: 1945. Die Biographie eines Jahres. Rowohlt, Reinbek 2005, ISBN 3-498-06382-0, Seite 166.