Gastvortrag (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Gastvortrag die Gastvorträge
Genitiv des Gastvortrags
des Gastvortrages
der Gastvorträge
Dativ dem Gastvortrag
dem Gastvortrage
den Gastvorträgen
Akkusativ den Gastvortrag die Gastvorträge

Worttrennung:

Gast·vor·trag, Plural: Gast·vor·trä·ge

Aussprache:

IPA: [ˈɡastˌfoːɐ̯tʁaːk]
Hörbeispiele:   Gastvortrag (Info)

Bedeutungen:

[1] Vortrag eines auswärtigen Autors/Wissenschaftlers in einer Institution, der er nicht angehört

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Gast und Vortrag

Oberbegriffe:

[1] Vortrag

Beispiele:

[1] „Der Hörsaal war besetzt, und die Vorlesung darin war bereits in vollem Gang, während die Interessenten für den Gastvortrag unsicher und unschlüssig draußen warteten.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gastvortrag
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGastvortrag
[1] Duden online „Gastvortrag

Quellen:

  1. Hermann Bausinger: Typisch deutsch. Wie deutsch sind die Deutschen? 5. Auflage. Beck, München 2009, Seite 82. ISBN 978-3-406-59978-1.