Gästebett (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Gästebett

die Gästebetten

Genitiv des Gästebettes
des Gästebetts

der Gästebetten

Dativ dem Gästebett
dem Gästebette

den Gästebetten

Akkusativ das Gästebett

die Gästebetten

Worttrennung:

Gäs·te·bett, Plural: Gäs·te·bet·ten

Aussprache:

IPA: [ˈɡɛstəˌbɛt]
Hörbeispiele:   Gästebett (Info)

Bedeutungen:

[1] Bett, das für Gäste vorgesehen ist

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Gast und Bett sowie dem Fugenelement -e (plus Umlaut)

Synonyme:

[1] Besucherbett

Oberbegriffe:

[1] Bett

Beispiele:

[1] „Nachdem man dem Piranha das Gesicht abgeputzt hatte, wurde er in ein Gästebett verfrachtet und schön zugedeckt.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Gästebett
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gästebett
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Gästebett
[1] The Free Dictionary „Gästebett
[1] Duden online „Gästebett
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGästebett

Quellen:

  1. Jonas Jonasson: Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand. 45. Auflage. Carl's Books, München 2011 (übersetzt von Wibke Kuhn), ISBN 9783570585016, Seite 216. Schwedisches Original 2009.