Fußballclub (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Fußballclub

die Fußballclubs

Genitiv des Fußballclubs

der Fußballclubs

Dativ dem Fußballclub

den Fußballclubs

Akkusativ den Fußballclub

die Fußballclubs

Alternative Schreibweisen:

Fußballklub
Schweiz und Liechtenstein: Fussballclub

Worttrennung:

Fuß·ball·club, Plural: Fuß·ball·clubs

Aussprache:

IPA: [ˈfuːsbalˌklʊp]
Hörbeispiele:   Fußballclub (Info)

Bedeutungen:

[1] Club, dessen Mitglieder sich zum Fußballspielen auf einem Fußballplatz treffen

Abkürzungen:

[1] FC, F.C.

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Fußball und Club

Synonyme:

[1] Fußballverein

Oberbegriffe:

[1] Club, Sportclub

Unterbegriffe:

[1] Frauenfußballclub, Fußballbundesligaclub

Beispiele:

[1] Der weltweit erste Fußballclub, der Sheffield FC, wurde am 24. Oktober 1857 in Sheffield gegründet.[1]
[1] Ich engagiere mich im örtlichen Fußballclub.
[1] „Gerade mal fünfundzwanzig offizielle Fußballclubs gibt es hier.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Fußballclub
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 627, Eintrag „Fußballclub“
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFußballclub

Quellen:

  1. nach: Peter Schlobinski: Duden, Keeper, Elf und Gurkenpass. (K)ein Wörterbuch der Fußballsprache. Dudenverlag, Mannheim u.a. 2010, ISBN 978-3-411-71343-1, Seite 98, Artikel "Fußball"
  2. Thilo Mischke: Húh! Die Isländer, die Elfen und ich. Unterwegs in einem sagenhaften Land. Ullstein, Berlin 2017, ISBN 978-3-86493-052-2, Seite 290.