Frisiertisch (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Frisiertisch die Frisiertische
Genitiv des Frisiertisches
des Frisiertischs
der Frisiertische
Dativ dem Frisiertisch
dem Frisiertische
den Frisiertischen
Akkusativ den Frisiertisch die Frisiertische

Worttrennung:

Fri·sier·tisch, Plural: Fri·sier·ti·sche

Aussprache:

IPA: [fʁiˈziːɐ̯ˌtɪʃ]
Hörbeispiele:   Frisiertisch (Info)
Reime: -iːɐ̯tɪʃ

Bedeutungen:

[1] Tisch, um sich zurechtzumachen

Herkunft:

[1] Determinativkompositum aus dem Stamm "frisier" des Verbs frisieren und dem Substantiv Tisch

Sinnverwandte Wörter:

[1] Frisiertoilette, Schminktisch

Oberbegriffe:

[1] Tisch

Beispiele:

[1] „Harriet Epsom saß vor ihrem Frisiertisch und schminkte sich ab mit der Gründlichkeit eines Bildrestaurators, der eine Landschaft reinigt.“[1]
[1] „Auf Mamas Frisiertisch lag meine Schultüte.“[2]
[1] „Als der Haarbau fertig war, rückte Goldlotos den Frisiertisch ab, wusch sich im Waschbecken die Hände und zog ihr Kleid an.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Frisiertisch
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Frisiertisch
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Frisiertisch
[1] Duden online „Frisiertisch
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFrisiertisch

Quellen:

  1. Arthur Koestler: Die Herren Call-Girls. Ein satirischer Roman. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt/M. 1985, ISBN 3-596-28168-7, Seite 195. Copyright des englischen Originals 1971.
  2. Gerhard Henschel: Kindheitsroman. Hoffmann und Campe, Hamburg 2004, ISBN 3-455-03171-4, Seite 99.
  3. Djin Ping Meh. Schlehenblüten in goldener Vase. Band 2, Ullstein, Berlin/Frankfurt am Main 1987 (übersetzt von Otto und Artur Kibat), ISBN 3-549-06673-2, Seite 143. Chinesisches Original 1755.