Frigidität (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Frigidität
Genitiv der Frigidität
Dativ der Frigidität
Akkusativ die Frigidität

Worttrennung:

Fri·gi·di·tät, kein Plural

Aussprache:

IPA: [fʁiɡidiˈtɛːt]
Hörbeispiele:   Frigidität (Info)
Reime: -ɛːt

Bedeutungen:

[1] Medizin, Psychologie, besonders bei Frauen: mangelnde sexuelle Erregbarkeit

Herkunft:

von dem lateinischen frīgiditās, belegt seit dem 19. Jahrhundert[1]
Ableitung vom Stamm von frigide mit dem Ableitungsmorphem -ität

Sinnverwandte Wörter:

[1] Anaphrodisie

Beispiele:

[1] „Die Einteilung der Frigidität reicht von Frauen, die den Geschlechtsverkehr im Prinzip genießen, aber dabei keinen Orgasmus erreichen können, bis zu Frauen, denen jede sexuelle Aktivität ein Greuel ist.“[2]
[1] „Hier geht es um Arm und Reich, und er spielt der Monroe einen Millionär mit Jacht vor, den Millionär schlechthin, nämlich den Shell-Erben, der sich von der Monroe seine durch ein tragisches Erlebnis bedingte Frigidität von der Seele küssen lässt.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Frigidität
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Frigidität
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFrigidität
[1] The Free Dictionary „Frigidität
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Frigidität
[1] Duden online „Frigidität
[1] Der Neue Herder. In 2 Bänden. Herder Verlag, Freiburg 1949, Band 1, Spalte 1231, Artikel „Frigidität“

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Frigidität
  2. Lexikon der Psychologie. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 2000 auf spektrum.de, „Frigidität
  3. Hellmuth Karasek: Das find ich aber gar nicht komisch. Geschichte in Witzen und Geschichten über Witze. Quadriga, Köln 2015, ISBN 978-3-86995-075-4, Seite 271f.