Hauptmenü öffnen

Feldgottesdienst (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Feldgottesdienst

die Feldgottesdienste

Genitiv des Feldgottesdienstes
des Feldgottesdiensts

der Feldgottesdienste

Dativ dem Feldgottesdienst
dem Feldgottesdienste

den Feldgottesdiensten

Akkusativ den Feldgottesdienst

die Feldgottesdienste

Worttrennung:

Feld·got·tes·dienst, Plural: Feld·got·tes·diens·te

Aussprache:

IPA: [ˈfɛltɡɔtəsˌdiːnst]
Hörbeispiele:   Feldgottesdienst (Info)

Bedeutungen:

[1] Gottesdienst, der (von einem Militärgeistlichen für Soldaten) im Freien durchgeführt wird

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Feld und Gottesdienst

Oberbegriffe:

[1] Gottesdienst

Beispiele:

[1] „Nachmittags rückten wir auf eine Wiese außerhalb des Ortes und stellten uns im großen Quadrat zum Feldgottesdienst auf.“[1]
[1] „Nachdem es beim Festabend am Samstag zu keinen nennenswerten Vorkommnissen gekommen und auch der Frühschoppen am Sonntagmorgen nebst dem Kirchenzug zur Festwiese ohne Komplikationen vonstattengegangen war, würde vor allem der Feldgottesdienst den Trachtlern in jenem Jahr in lebhafter Erinnerung bleiben.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Feldgottesdienst
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Feldgottesdienst
[*] canoonet „Feldgottesdienst
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFeldgottesdienst
[1] Duden online „Feldgottesdienst

Quellen:

  1. Ludwig Renn: Krieg. Aufbau, Berlin 2014 (Erstmals veröffentlicht 1928), ISBN 978-3-351-03515-0, Zitat Seite 74.
  2. Andreas Karosser: Dirndl Rausch. Emons, 2017 (Zitiert nach Google Books)