Fehlschuss (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Fehlschuss

die Fehlschüsse

Genitiv des Fehlschusses

der Fehlschüsse

Dativ dem Fehlschuss
dem Fehlschusse

den Fehlschüssen

Akkusativ den Fehlschuss

die Fehlschüsse

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

Fehlschuß

Worttrennung:

Fehl·schuss, Plural: Fehl·schüs·se

Aussprache:

IPA: [ˈfeːlˌʃʊs]
Hörbeispiele:   Fehlschuss (Info)

Bedeutungen:

[1] „Schuss, der sein Ziel verfehlt“[1]

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs (ver)fehlen und Schuss

Oberbegriffe:

[1] Schuss

Beispiele:

[1] Die ersten Versuche waren samt und sonders Fehlschüsse.
[1] „Julian Eberhard zeigte erneut eine starke Laufleistung und verpasste mit einem Fehlschuss das Podium als Vierter um 0,2 Sekunden.“[2]
[1] „Die Bundeswehr füllt damit Kanonenrohre auf, um Fehlschüsse bei Truppenübungen zu vermeiden.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Fehlschuss
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFehlschuss
[1] Duden online „Fehlschuss
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Fehlschuss

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Stichwort „Fehlschuss“.
  2. Biathlon: Fehlschuss kostet J. Eberhard das Stockerl. Abgerufen am 24. September 2019.
  3. Else Buschheuer: Ruf! Mich! An!. Roman. Wilhelm Heyne Verlag, München 2001, ISBN 3-453-19004-1, Seite 51.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Fehlschluss