Singular Plural
Nominativ die Fadheit die Fadheiten
Genitiv der Fadheit der Fadheiten
Dativ der Fadheit den Fadheiten
Akkusativ die Fadheit die Fadheiten

Worttrennung:

Fad·heit, Plural: Fad·hei·ten

Aussprache:

IPA: [ˈfaːthaɪ̯t]
Hörbeispiele:   Fadheit (Info)
Reime: -aːthaɪ̯t

Bedeutungen:

[1] Zustand oder Eigenschaft, langweilig, geschmacklos, ohne Aufregung oder Interesse zu sein
[2] etwas Monotones, Unbemerkenswertes oder Unbeeindruckendes; Fehlen von Geschmack, Lebendigkeit oder Originalität, das zu einem faden oder ereignislosen Eindruck führt

Herkunft:

Ableitung des Adjektivs fad zum Substantiv mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -heit

Synonyme:

[1] Fadesein

Sinnverwandte Wörter:

[1] Eintönigkeit, Gleichförmigkeit, Monotonie

Gegenwörter:

[1] Spannung, Vielfalt, Lebendigkeit

Beispiele:

[1]

Übersetzungen

Bearbeiten
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Fadheit
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache – Korpusbelege [dwdsxl] Gegenwartskorpora mit freiem Zugang „Fadheit
[1, 2] Duden online „Fadheit
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFadheit