Existenzkampf

Existenzkampf (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Existenzkampf

die Existenzkämpfe

Genitiv des Existenzkampfes
des Existenzkampfs

der Existenzkämpfe

Dativ dem Existenzkampf
dem Existenzkampfe

den Existenzkämpfen

Akkusativ den Existenzkampf

die Existenzkämpfe

Worttrennung:

Exis·tenz·kampf, Plural: Exis·tenz·kämp·fe

Aussprache:

IPA: [ɛksɪsˈtɛnt͡sˌkamp͡f]
Hörbeispiele:   Existenzkampf (Info)
Reime: -ɛnt͡skamp͡f

Bedeutungen:

[1] Gesamtheit der Bemühungen, sich das für das Leben Notwendige zu verschaffen
[2] Gesamtheit der Bemühungen, den Fortbestand (einer Institution, Organisation) zu sichern

Herkunft:

Determinativkompositum aus Existenz und Kampf

Synonyme:

[1] Daseinskampf

Beispiele:

[1] „Solche Menschen ließen sich nie ein schönes Vergnügen entgehen, wenn der Existenzkampf ihnen eine kleine Pause gönnte.“[1]
[2] Durch ungeschicktes Management kann der Existenzkampf einer Firma auch scheitern.

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Existenzkampf
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalExistenzkampf
[1] The Free Dictionary „Existenzkampf
[(1, 2)] Duden online „Existenzkampf

Quellen:

  1. Halldór Laxness: Auf der Hauswiese. Roman. Huber, Frauenfeld/Stuttgart 1978, ISBN 3-7193-0611-9, Seite 67. Isländisches Original 1975.