Hauptmenü öffnen

Euphoriewelle (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Euphoriewelle

die Euphoriewellen

Genitiv der Euphoriewelle

der Euphoriewellen

Dativ der Euphoriewelle

den Euphoriewellen

Akkusativ die Euphoriewelle

die Euphoriewellen

Worttrennung:

Eu·pho·rie·wel·le, Plural: Eu·pho·rie·wel·len

Aussprache:

IPA: [ɔɪ̯foˈʁiːˌvɛlə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] anhaltender, sich verbreitender überschwänglicher Gemütszustand der Lebensfreude

Herkunft:

Determinativkompositum aus Euphorie und Welle

Beispiele:

[1] „Der Gewinn einer Weltmeisterschaft oder auch ein Sieg gegen den Erzrivalen Argentinien löst landesweite Euphoriewellen aus.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Euphoriewelle
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Euphoriewelle
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalEuphoriewelle

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Fußball in Brasilien“ (Stabilversion)