Erzdiözese (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Erzdiözese

die Erzdiözesen

Genitiv der Erzdiözese

der Erzdiözesen

Dativ der Erzdiözese

den Erzdiözesen

Akkusativ die Erzdiözese

die Erzdiözesen

Worttrennung:

Erz·di·ö·ze·se, Plural: Erz·di·ö·ze·sen

Aussprache:

IPA: [ˈɛʁt͡sdiøˌt͡seːzə]
Hörbeispiele:   Erzdiözese (Info)

Bedeutungen:

[1] kirchlicher Verwaltungsbezirk einer Erzbischofs; Sitz/Diözese des Vorstehers einer Kirchenprovinz

Herkunft:

Ableitung zu Diözese mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) Erz-

Synonyme:

[1] Erzbistum

Oberbegriffe:

[1] Diözese

Beispiele:

[1] „Als Bettler und Prediger wanderten die Männer und Frauen in der Erzdiözese Lyon umher.“[1]
[1] „In Deutschland gibt es sieben Erzdiözesen: Berlin, Hamburg, München und Freising, Freiburg im Breisgau, Bamberg, Paderborn und Köln.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Diözese“ (dort auch „Erzdiözese“)
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Erzdiözese
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Erzdiözese
[1] Duden online „Erzdiözese
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalErzdiözese
[1] wissen.de – Wörterbuch „Erzdiözese
[1] wissen.de – Lexikon „Erzdiözese
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Erzdiözese

Quellen:

  1. Manfred Böckl: Die kleinen Religionen Europas. Woher sie kommen und welchen Einfluß sie haben. Patmos-Verlag, Ostfildern 2011, ISBN 978-3-8436-0000-2, Seite 16
  2. wissen.de – Lexikon „Erzdiözese