Erwärmung (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Erwärmung die Erwärmungen
Genitiv der Erwärmung der Erwärmungen
Dativ der Erwärmung den Erwärmungen
Akkusativ die Erwärmung die Erwärmungen

Worttrennung:

Er·wär·mung, Plural: Er·wär·mun·gen

Aussprache:

IPA: [ɛɐ̯ˈvɛʁmʊŋ]
Hörbeispiele:   Erwärmung (Info)
Reime: -ɛʁmʊŋ

Bedeutungen:

[1] kleine Erhöhung der Temperatur

Synonyme:

[1] Erhitzen, Erwärmen

Gegenwörter:

[1] Abkühlung

Unterbegriffe:

[1] Eigenerwärmung, Erderwärmung, Gewässererwärmung, Klimaerwärmung

Beispiele:

[1] Bei der Reaktion ist mit einer Erwärmung des Substrats zu rechnen.
[1] Die Erwärmung der Atmosphäre scheint unabwendbar.
[1] „Zweitens werde diskutiert, ob die globale Erwärmung die jährlichen Schwankungen im Luftdruckunterschied zwischen Islandtief und Azorenhoch verstärkt.“[1]
[1] „Der kleine Inselstaat setzt sich vor allem für die Belange vieler pazifischer Länder ein, die vom Meeresspiegelanstieg infolge der globalen Erwärmung bedroht sind.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] globale Erwärmung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Erwärmung
[1] The Free Dictionary „Erwärmung
[1] Duden online „Erwärmung
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Erwärmung

Quellen:

  1. Warum der Klimawandel im April für Schnee sorgen kann. Abgerufen am 2. März 2020.
  2. Frithjof Heller: Vergessene Länder (13): Tuvalu — Kleines großes Markenland. In: philatelie. Das Magazin des Bundes Deutscher Philatelisten. Nummer 520, Oktober 2020, ISSN 1619-5892, Seite 42., DNB 012758477.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Überwärmung