Erstkommunion

Erstkommunion (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Erstkommunion die Erstkommunionen
Genitiv der Erstkommunion der Erstkommunionen
Dativ der Erstkommunion den Erstkommunionen
Akkusativ die Erstkommunion die Erstkommunionen

Worttrennung:

Erst·kom·mu·ni·on, Plural: Erst·kom·mu·ni·o·nen

Aussprache:

IPA: [ˈeːɐ̯stkɔmuˌni̯oːn]
Hörbeispiele:   Erstkommunion (Info)

Bedeutungen:

[1] Religion: der erstmalige Empfang der Kommunion

Synonyme:

[1] Kinderkommunion

Oberbegriffe:

[1] Kommunion

Beispiele:

[1] „In einer Volksschule in Niederösterreich werden im Musikunterricht Lieder für die Erstkommunion einstudiert.“[1]
[1] „Die katholische Kirche kennt nach der Erstkommunion noch die Firmung. Die Jugendweihe ist, etwas allgemeiner, eine Feier des Übergangs von der Kindheit zum Erwachsenwerden, ausdrücklich ohne religiösen Bezug.“[2]
[1] „Janosch hat kein Foto von seiner Erstkommunion behalten.“[3]

Wortbildungen:

[1] Erstkommunikant, Erstkommunionfeier

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Erstkommunion“, Seite 410.
[1] Wikipedia-Artikel „Erstkommunion
[1] Duden online „Erstkommunion
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Erstkommunion
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalErstkommunion
[1] The Free Dictionary „Erstkommunion
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Erstkommunion

Quellen:

  1. Eltern gegen Kirchenlieder im Musikunterricht. Abgerufen am 7. September 2019.
  2. Kommunion, Konfirmation und Jugendweihe - Was ist was?. Abgerufen am 7. September 2019.
  3. Angela Bajorek: Wer fast nichts braucht, hat alles. Janosch. Die Biographie. Ullstein, Berlin 2016, ISBN 978-3-550-08125-5, Seite 89. Polnisches Original 2015.