Ersatzreifen (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Ersatzreifen

die Ersatzreifen

Genitiv des Ersatzreifens

der Ersatzreifen

Dativ dem Ersatzreifen

den Ersatzreifen

Akkusativ den Ersatzreifen

die Ersatzreifen

 
[1] Vintage cars am Bremen Airport Flugtag 2009; Oldtimer mit Ersatzreifen

Worttrennung:

Er·satz·rei·fen, Plural: Er·satz·rei·fen

Aussprache:

IPA: [ɛɐ̯ˈzat͡sˌʁaɪ̯fn̩]
Hörbeispiele:   Ersatzreifen (Info)

Bedeutungen:

[1] für einen Notfall (Reifenpanne) vorrätig gehaltener, mitgeführter Fahrzeugreifen

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Ersatz und Reifen

Synonyme:

[1] Reservereifen

Sinnverwandte Wörter:

[1] Ersatzrad, Reserverad

Oberbegriffe:

[1] Reifen

Beispiele:

[1] Zum Glück war der Ersatzreifen im Kofferraum, so konnte er den Reifen wechseln und weiterreisen.
[1] Heutzutage haben PKW oft keinen Ersatzreifen mehr dabei, sondern Notfallreparatur-Sets.
[1] Bei Radrennen fährt in der Regel der Servicebus mit Ersatzreifen den Rennfahrern hinterher.
[1] Auch bei Ersatzreifen muss regelmäßig der Reifendruck geprüft werden.
[1] „Mit repariertem Beifahrersitz, zwei Ersatzreifen und Werkzeug für die aufgrund der teilweise sehr rauen äthiopischen Pisten mit Sicherheit anfallenden Reparaturen machen wir uns auf den Weg.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Ersatzreifen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalErsatzreifen

Quellen:

  1. Philipp Hedemann: Der Mann, der den Tod auslacht. Begegnungen auf meinen Reisen durch Äthiopien. 2., aktualisierte und erweiterte Auflage. DuMont Reiseverlag, Ostfildern 2017, ISBN 978-3-7701-8286-2, Seite 39.