Erntedankfest

Erntedankfest (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Erntedankfest

die Erntedankfeste

Genitiv des Erntedankfestes
des Erntedankfests

der Erntedankfeste

Dativ dem Erntedankfest
dem Erntedankfeste

den Erntedankfesten

Akkusativ das Erntedankfest

die Erntedankfeste

Worttrennung:

Ern·te·dank·fest, Plural: Ern·te·dank·fes·te

Aussprache:

IPA: [ɛʁntəˈdaŋkˌfɛst]
Hörbeispiele:   Erntedankfest (Info)

Bedeutungen:

[1] Fest nach Einfuhr der Ernte zum Dank an Gott

Herkunft:

Determinativkompositum aus Ernte und Dankfest

Synonyme:

[1] Erntedank, Erntefest

Oberbegriffe:

[1] Fest

Beispiele:

[1] „Glöwzin feiert Erntedankfest, eine phantastische Gelegenheit, hautnah dörfliche Gewohnheiten und Gemütlichkeit zu genießen.“[1]
[1] „Drei Tage darauf war Erntedankfest auf dem neuen Hofe.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Erntedankfest
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Erntedankfest
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalErntedankfest
[1] The Free Dictionary „Erntedankfest
[1] Duden online „Erntedankfest
[1] wissen.de – Wörterbuch „Erntedankfest
[1] wissen.de – Lexikon „Erntedankfest
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Erntedankfest

Quellen:

  1. Hans-Dieter Trosse: Frieden, Freunde, Roggenbrötchen. Seite 209
  2. Hermann Löns: Der Wehrwolf. In: Hans A. Neunzig (Herausgeber): Hermann Löns, Ausgewählte Werke IV. Nymphenburger, München 1986, ISBN 3-485-00530-4, Seite 7-193, Zitat Seite 143.