Hauptmenü öffnen

Entbehrung (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Entbehrung

die Entbehrungen

Genitiv der Entbehrung

der Entbehrungen

Dativ der Entbehrung

den Entbehrungen

Akkusativ die Entbehrung

die Entbehrungen

Worttrennung:

Ent·beh·rung, Plural: Ent·beh·run·gen

Aussprache:

IPA: [ɛntˈbeːʁʊŋ]
Hörbeispiele:   Entbehrung (Info)
Reime: -eːʁʊŋ

Bedeutungen:

[1] Verzicht aus Mangel

Herkunft:

Ableitung zum Stamm des Verbs entbehren mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung

Sinnverwandte Wörter:

[1] Enthaltsamkeit, Deprivation

Oberbegriffe:

[1] Verzicht

Beispiele:

[1] Deutsche-Bank-Experte Konstam sieht die alleinige Fokussierung auf Sparpakete allerdings skeptisch: „Irgendwann ist die Grenze der Entbehrungen erreicht“[1]

Wortbildungen:

entbehrungsreich

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Entbehrung
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Entbehrung
[1] canoonet „Entbehrung
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalEntbehrung
[1] The Free Dictionary „Entbehrung

Quellen:

  1. Anleger wenden sich von Italien ab. Handelsblatt, abgerufen am 8. November 2011.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Entehrung, Entleerung