Endprodukt (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Endprodukt

die Endprodukte

Genitiv des Endproduktes
des Endprodukts

der Endprodukte

Dativ dem Endprodukt
dem Endprodukte

den Endprodukten

Akkusativ das Endprodukt

die Endprodukte

Worttrennung:

End·pro·dukt, Plural: End·pro·duk·te

Aussprache:

IPA: [ˈɛntpʁoˌdʊkt]
Hörbeispiele:   Endprodukt (Info)

Bedeutungen:

[1] letztes Erzeugnis einer Produktion, welches nicht weiterverarbeitet wird

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem Stamm des Substantivs Ende sowie dem Substantiv Produkt

Synonyme:

[1] Enderzeugnis (eher selten)

Gegenwörter:

[1] Ausgangsprodukt, Rohstoff, Zwischenprodukt

Oberbegriffe:

[1] Produkt

Beispiele:

[1] „Lactat ist das Endprodukt der Milchsäuregärung, die in Geweben (z. B. im arbeitenden Muskel) bei ungenügender Sauerstoffversorgung stattfindet.“[1]
[1] „Als Endprodukt des Proteinstoffwechsels wird Harnstoff gebildet und anschließend ausgeschieden.“[2]
[1] „Das wichtigste Endprodukt der Kohlendioxidfixierung ist Stärke, die sich mikroskopisch in Form von Stärkekörnern in den Chloroplasten nachweisen lässt.“[3]
[1] „Das Gelb des Zitronenfalters entsteht durch Xanthopterine, Endprodukten des Stickstoffhaushalts.“[4]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Endprodukt
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Endprodukt
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalEndprodukt
[1] The Free Dictionary „Endprodukt
[1] Duden online „Endprodukt
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Endprodukt
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Endprodukt

Quellen:

  1. wissen.de – Gesundheit A–Z „Lactat
  2. wissen.de – Lexikon „Leber
  3. wissen.de – Artikel „Der Calvin-Zyklus
  4. wissen.de – Lexikon „Zitronenfalter