Hauptmenü öffnen

Emmentaler (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Emmentaler

die Emmentaler

Genitiv des Emmentalers

der Emmentaler

Dativ dem Emmentaler

den Emmentalern

Akkusativ den Emmentaler

die Emmentaler

 
[1] Ein großes Stück Emmentaler

Worttrennung:

Em·men·ta·ler, Plural: Em·men·ta·ler

Aussprache:

IPA: [ˈɛmənˌtaːlɐ]
Hörbeispiele:   Emmentaler (Info)

Bedeutungen:

[1] Gastronomie, Schweizer Küche: ursprünglich aus der Schweiz stammender Hartkäse mit charakteristischen großen Löchern und nussigem Geschmack, der heute auf der ganzen Welt produziert wird

Herkunft:

benannt nach dem Emmental, einer Region im Schweizer Kanton Bern, wo der Käse seinen Ursprung hat[1]

Synonyme:

[1] Emmentaler Käse

Oberbegriffe:

[1] Hartkäse, Käse, Milchprodukt, Lebensmittel

Beispiele:

[1] Im Biergarten aßen wir heute ein paar dünne Scheiben Emmentaler mit reichlich Salz und Pfeffer.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Emmentaler
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Emmentaler
[1] canoonet „Emmentaler
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalEmmentaler
[1] The Free Dictionary „Emmentaler

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7 „Emmentaler3“, Seite 487

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Emmentaler

die Emmentaler

Genitiv des Emmentalers

der Emmentaler

Dativ dem Emmentaler

den Emmentalern

Akkusativ den Emmentaler

die Emmentaler

Worttrennung:

Em·men·ta·ler, Plural: Em·men·ta·ler

Aussprache:

IPA: [ˈɛmənˌtaːlɐ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Einwohner der Schweizer Region Emmental (Kanton Bern)

Weibliche Wortformen:

[1] Emmentalerin

Oberbegriffe:

[1] Schweizer

Beispiele:

[1] Viele Emmentaler leben von der Viehzucht.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7 „Emmentaler1“, Seite 487

Adjektiv, indeklinabelBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
Emmentaler

Worttrennung:

Em·men·ta·ler, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈɛmənˌtaːlɐ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] aus dem Emmental stammend, sich auf das Emmental beziehend

Beispiele:

[1] In der Emmentaler Gegend dominieren Wiesen und Weiden das Landschaftsbild.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Emmentaler Käse

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7 „Emmentaler2“, Seite 487
[*] canoonet „Emmentaler

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Marmelente