Eisenbahnknotenpunkt

Eisenbahnknotenpunkt (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Eisenbahnknotenpunkt

die Eisenbahnknotenpunkte

Genitiv des Eisenbahnknotenpunktes
des Eisenbahnknotenpunkts

der Eisenbahnknotenpunkte

Dativ dem Eisenbahnknotenpunkt
dem Eisenbahnknotenpunkte

den Eisenbahnknotenpunkten

Akkusativ den Eisenbahnknotenpunkt

die Eisenbahnknotenpunkte

Worttrennung:

Ei·sen·bahn·kno·ten·punkt, Plural: Ei·sen·bahn·kno·ten·punk·te

Aussprache:

IPA: [ˈaɪ̯zn̩baːnˌknoːtn̩pʊŋkt]
Hörbeispiele:   Eisenbahnknotenpunkt (Info)

Bedeutungen:

[1] Geografie, Wirtschaftsgeografie, Verkehrsgeografie: Ort, an dem sich Eisenbahnlinien treffen oder kreuzen; Umsteigeort zwischen den verschiedenen Eisenbahnlinien

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Eisenbahn und Knotenpunkt

Oberbegriffe:

[1] Verkehrsknotenpunkt, Knotenpunkt

Beispiele:

[1] „Daraufhin entwickelte sich Leinefelde in den folgenden Jahrzehnten zu einem wichtigen Eisenbahnknotenpunkt.“[1]
[1] „Houston ist ein wichtiger Eisenbahnknotenpunkt und Zentrum des Baumwollhandels sowie der Ölindustrie.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Eisenbahnknotenpunkt
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Eisenbahnknotenpunkt
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalEisenbahnknotenpunkt
[1] The Free Dictionary „Eisenbahnknotenpunkt
[1] Duden online „Eisenbahnknotenpunkt

Quellen:

  1. Wolfgang Hoffmann: Das Eichsfeld: Eichendorff-Romantik, Prozessionen und die Wodka-Whisky-Linie. In: Konturen. Magazin für Sprache, Literatur und Landschaft. Nummer Heft 4, 1993, Seite 31-38, Zitat Seite 34.
  2. Jens Rehn, Nachwort von Ursula März: Nichts in Sicht. Schöffling, Frankfurt/Main 2018, ISBN 978-3-89561-149-0, Seite 15. Erstmals 1954 erschienen.