Hauptmenü öffnen

Einsatzbereitschaft (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Einsatzbereitschaft

Genitiv der Einsatzbereitschaft

Dativ der Einsatzbereitschaft

Akkusativ die Einsatzbereitschaft

Worttrennung:

Ein·satz·be·reit·schaft, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈaɪ̯nzat͡sbəˌʁaɪ̯tʃaft]
Hörbeispiele:   Einsatzbereitschaft (Info)

Bedeutungen:

[1] Zustand des Bereitseins für etwas
[2] die Bereitschaft oder der Wille, sich für etwas einzusetzen

Abkürzungen:

EB

Herkunft:

Determinativkompositum aus Einsatz und Bereitschaft

Sinnverwandte Wörter:

[1] Einsatzfähigkeit
[2] Engagement

Gegenwörter:

[2] Ablehnung, Gleichgültigkeit

Beispiele:

[1] Die Einsatzbereitschaft des Militärs ist unbestritten.
[2] Ihre Einsatzbereitschaft für die Dritte Welt ist beeindruckend.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Einsatzbereitschaft
[*] canoonet „Einsatzbereitschaft
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalEinsatzbereitschaft
[1, 2] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Eintrag „Einsatzbereitschaft“