Dirigierstab (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Dirigierstab die Dirigierstäbe
Genitiv des Dirigierstabs
des Dirigierstabes
der Dirigierstäbe
Dativ dem Dirigierstab
dem Dirigierstabe
den Dirigierstäben
Akkusativ den Dirigierstab die Dirigierstäbe

Worttrennung:

Di·ri·gier·stab, Plural: Di·ri·gier·stä·be

Aussprache:

IPA: [diʁiˈɡiːɐ̯ˌʃtaːp]
Hörbeispiele:   Dirigierstab (Info)
Reime: -iːɐ̯ʃtaːp

Bedeutungen:

[1] Taktstock des Dirigenten/der Dirigentin

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs dirigieren und dem Substantiv Stab

Synonyme:

[1] Dirigentenstab, Taktstock

Oberbegriffe:

[1] Stab

Beispiele:

[1] „Wenn er es dann doch einmal tat, dann konnten ihn die Musiker akustisch nicht verstehen, da er flüsterte und beim Sprechen den Dirigierstab vor den Mund hielt.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Dirigierstab
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalDirigierstab

Quellen:

  1. Ulrich Meyer-Doerpinghaus: Am Zauberfluss. Szenen aus der rheinischen Romantik. zu Klampen, Springe 2015, ISBN 978-3-86674-514-8, Zitat Seite 223.