Dicker (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, m, adjektivische DeklinationBearbeiten

starke Deklination ohne Artikel
Singular Plural
Nominativ Dicker Dicke
Genitiv Dicken Dicker
Dativ Dickem Dicken
Akkusativ Dicken Dicke
schwache Deklination mit bestimmtem Artikel
Singular Plural
Nominativ der Dicke die Dicken
Genitiv des Dicken der Dicken
Dativ dem Dicken den Dicken
Akkusativ den Dicken die Dicken
gemischte Deklination (mit Possessivpronomen, »kein«, …)
Singular Plural
Nominativ ein Dicker keine Dicken
Genitiv eines Dicken keiner Dicken
Dativ einem Dicken keinen Dicken
Akkusativ einen Dicken keine Dicken

Worttrennung:

Di·cker, Plural: Di·cke

Aussprache:

IPA: [ˈdɪkɐ]
Hörbeispiele:   Dicker (Info)
Reime: -ɪkɐ

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich: korpulente männliche Person
[2] Kosename für eine dicke männliche Person, ein dickes männliches Tier

Herkunft:

Substantivierung des Adjektivs dick durch Konversion

Weibliche Wortformen:

[1, 2] Dicke

Oberbegriffe:

[1] männliche Person
[4] Kosename

Beispiele:

[1] Der Dicke kam auf mich zu und sah mir ins Gesicht.
[1] „Doch da Korpulenz und Humor oft im innigsten Bunde stehen, gehen die 'Dicken' meist gelassen an den Wartezimmern der Ärzte vorbei.“[1]
[2] Dicker, komm mal her und sitz!

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Dicker

Quellen:

  1. Eugen Skasa-Weiß: So lacht Germania. Humor zwischen Isar und Elbe. Herder, Freiburg/Basel/Wien 1971, Seite 116.

Deklinierte FormBearbeiten

Worttrennung:

Di·cker

Aussprache:

IPA: [ˈdɪkɐ]
Hörbeispiele:   Dicker (Info)
Reime: -ɪkɐ

Grammatische Merkmale:

  • Genitiv Singular der starken Flexion des Substantivs Dicke
  • Dativ Singular der starken Flexion des Substantivs Dicke
  • Genitiv Plural der starken Flexion des Substantivs Dicke
Dicker ist eine flektierte Form von Dicke.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag Dicke.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.