Dichotomie (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Dichotomie

die Dichotomien

Genitiv der Dichotomie

der Dichotomien

Dativ der Dichotomie

den Dichotomien

Akkusativ die Dichotomie

die Dichotomien

Worttrennung:

Di·cho·to·mie Plural: Di·cho·to·mi·en

Aussprache:

IPA: [dɪçotoˈmiː]
Hörbeispiele:   Dichotomie (Info)
Reime: -iː

Bedeutungen:

[1] Aufteilung von etwas in zwei Teile

Herkunft:

Nominalisierung (Ableitung) von dichotom mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ie

Synonyme:

[1] Zweiteilung

Beispiele:

[1] In der Linguistik sind einige Dichotomien de Saussures Allgemeingut, z. B. die Dichotomie „langue“ - „parole“.
[1] „Über die Dichotomie von Zivilisation und Natur, wie sie sich in dem Gegensatz zwischen Stadt und Land äußerte, haben die antiken Autoren vielerlei Nachrichten hinterlassen.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Dichotomie
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Dichotomie
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalDichotomie

Quellen:

  1. Pedro Barceló: Kleine römische Geschichte. Sonderausgabe, 2., bibliographisch aktualisierte Auflage. Primus Verlag, Darmstadt 2012, ISBN 978-3534250967, Seite 105.