Diamantenmine

Diamantenmine (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Diamantenmine

die Diamantenminen

Genitiv der Diamantenmine

der Diamantenminen

Dativ der Diamantenmine

den Diamantenminen

Akkusativ die Diamantenmine

die Diamantenminen

 
[1] Luftaufnahme der Diavik-Diamantenmine

Worttrennung:

Di·a·man·ten·mi·ne, Plural: Di·a·man·ten·mi·nen

Aussprache:

IPA: [diaˈmantn̩ˌmiːnə]
Hörbeispiele:   Diamantenmine (Info)   Diamantenmine (Österreich) (Info)

Bedeutungen:

[1] Bergwerk, in dem Diamanten abgebaut werden

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Diamant und Mine sowie dem Fugenelement -en

Oberbegriffe:

[1] Bergwerk, Mine

Beispiele:

[1] „Seine Detailkenntnis der Diamantenminen in der Kolonie Deutsch-Südwest, dem heutigen Namibia, verhalf ihm zu lukrativen Einkünften, als die Kolonie im Ersten Weltkrieg von Südafrika übernommen wurde.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Diamantenmine
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalDiamantenmine
[1] Duden online „Diamantenmine

Quellen:

  1. Sebastian Borger: Das Milliarden-Monopol. In: SPIEGEL GESCHICHTE. Nummer Heft 1, 2016, Seite 132-133, Zitat Seite 132f.