Charmebolzen (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Charmebolzen

die Charmebolzen

Genitiv des Charmebolzens

der Charmebolzen

Dativ dem Charmebolzen

den Charmebolzen

Akkusativ den Charmebolzen

die Charmebolzen

Worttrennung:

Charme·bol·zen, Plural: Charme·bol·zen

Aussprache:

IPA: [ˈʃaʁmˌbɔlt͡sn̩]
Hörbeispiele:   Charmebolzen (Info)

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich, abwertend, sonst scherzhaft: Person, die in übertriebener Weise versucht, charmant zu sein

Synonyme:

[1] Charmeur

Beispiele:

[1] „Schlimmere Verwerfungen im Leben des Charmebolzens Karl Moik, der allezeit ein sonniges Gemüt spazierentrug und gern seine Liebe zur seit 1964 an seiner Seite harrenden Gattin Edith öffentlich bejubelte, sind eher nicht überliefert.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Charmebolzen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Charmebolzen
[1] Duden online „Charmebolzen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalCharmebolzen
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Charmebolzen

Quellen:

  1. Wolfgang Höbel: Zum Tode Karl Moiks: Hab Höhensonne im Herzen. In: Spiegel Online. 26. März 2015, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 31. Juli 2018).