Camper (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Camper die Camper
Genitiv des Campers der Camper
Dativ dem Camper den Campern
Akkusativ den Camper die Camper

Worttrennung:

Cam·per, Plural: Cam·per

Aussprache:

IPA: [ˈkɛmpɐ]
Hörbeispiele:   Camper (Info)
Reime: -ɛmpɐ

Bedeutungen:

[1] Person, die für eine gewisse Zeit in einem Zelt oder Wohnmobil/Wohnwagen zu Erholungszwecken lebt
[2] Person, die in Computerspielen dauerhaft in schwer einsehbaren Bereichen der Spielumgebung verharrt, um die Spielfiguren vorbeikommender Mitspieler auszuschalten

Herkunft:

englisch camper[1]

Synonyme:

[1] Zelter

Weibliche Wortformen:

[1] Camperin

Unterbegriffe:

[1] Dauercamper

Beispiele:

[1] „Ein Lkw bahnt sich seinen Weg über das Gelände – drei Achsen, hoch wie ein Haus, quietschgelb lackiert und mit dröhnendem Motor. Doch die Camper, die ringsum mit ihren Kaffeetassen in der Spätsommersonne sitzen, lassen sich nicht aus der Ruhe bringen.“[2]
[1] „Dann aber wurde es draußen immer klarer und heller, und so haben wir uns von den Campern verabschiedet und sind wieder auf die Fahrräder gestiegen.“[3]
[2] Mein Freund ist ein richtiger Camper.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Camper
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Camper
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalCamper
[1] Duden online „Camper
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Camper

Quellen:

  1. Duden online „Camper
  2. Stefanie Reinberger: Fernweh riecht nach Diesel. In: Zeit Online. 6. September 2010, ISSN 0044-2070 (URL).
  3. Hanns-Josef Ortheil: Die Moselreise. Roman eines Kindes. 1. Auflage. btb Verlag, München 2012, ISBN 978-3-442-74417-6, Seite 149. Entstanden 1963.