Buchdrucker (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Buchdrucker

die Buchdrucker

Genitiv des Buchdruckers

der Buchdrucker

Dativ dem Buchdrucker

den Buchdruckern

Akkusativ den Buchdrucker

die Buchdrucker

Worttrennung:

Buch·dru·cker, Plural: Buch·dru·cker

Aussprache:

IPA: [ˈbuːxˌdʁʊkɐ]
Hörbeispiele:   Buchdrucker (Info)

Bedeutungen:

[1] derjenige Handwerker, der den Buchdruck erstellt
[2] Entomologie: der Borkenkäfer

Herkunft:

Ableitung von Buchdruck mit dem Ableitungsmorphem -er

Synonyme:

[1] Typograph
[2] Borkenkäfer

Beispiele:

[1] Der Beruf des Buchdruckers ist durch die elektronischen Printmedien de facto ausgestorben.
[1] „Der Lebensweg des Memminger Buchdruckers bleibt über weite Strecken im Dunkeln.“[1]
[2]

Wortbildungen:

Buchdruckerei

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Buchdrucker
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Buchdrucker
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Buchdrucker
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBuchdrucker
[1] The Free Dictionary „Buchdrucker
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Buchdrucker
[1] Duden online „Buchdrucker
[1, 2] Der Neue Herder. In 2 Bänden. Herder Verlag, Freiburg 1949, Band 1, Spalte 524, Artikel „Buchdrucker“

Quellen:

  1. Dem Vergessen entrissen! Spätmittelalterliche Bücherschätze aus Duderstädter Sammlungen. Von Butterbriefen, Aderlass und Seelenheil. Herausgegeben im Auftrag der Propstei St. Cyriakus Duderstadt, der Stadt Duderstadt und des Heimatvereins Goldene Mark e.V. von Sandra Kästner, Frank-Joachim Stewing, Monika Suchan und Monika Tontsch; Auswahl und Texte Frank-Joachim Stewing. Mecke, Duderstadt 2018, ISBN 978-3-86944-184-9, Seite 48.