Brumaire (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Brumaire

die Brumaires

Genitiv des Brumaire
des Brumaires

der Brumaires

Dativ dem Brumaire

den Brumaires

Akkusativ den Brumaire

die Brumaires

Worttrennung:

Bru·maire, Plural: Bru·maires

Aussprache:

IPA: [bʁyˈmɛːɐ̯]
Hörbeispiele:
Reime: -ɛːɐ̯

Bedeutungen:

[1] historisch: 2. Monat nach dem republikanischen Kalender

Herkunft:

von gleichbedeutend französisch brumaire → fr

Synonyme:

[1] Nebelmonat

Gegenwörter:

[1] Vendémiaire, Frimaire, Nivôse, Pluviôse, Ventôse, Germinal, Floréal, Prairial, Messidor, Thermidor, Fructidor, Sansculottiden

Oberbegriffe:

[1] Monat

Beispiele:

[1] „So nimmt es nicht Wunder, daß mit dem Staatsstreich Napoléon Bonapartes am 18. Brumaire (9. November) 1799 viele Hoffnungen auf wirtschaftliche Besserung verbunden waren.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Brumaire
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Brumaire
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Brumaire
[1] Duden online „Brumaire
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBrumaire
[1] wissen.de – Lexikon „Brumaire
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Brumaire

Quellen:

  1. Michael North: Das Geld und seine Geschichte. Vom Mittelalter bis zur Gegenwart. C.H.Beck, München 1994, ISBN 3406380727, Seite 136