Bolide (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Bolide die Boliden
Genitiv des Boliden der Boliden
Dativ dem Boliden den Boliden
Akkusativ den Boliden die Boliden

Nebenformen:

Bolid

Worttrennung:

Bo·li·de, Plural: Bo·li·den

Aussprache:

IPA: [boˈliːdə]
Hörbeispiele:   Bolide (Info)
Reime: -iːdə

Bedeutungen:

[1] Astronomie: sehr heller Meteor
[2] Sport, Motorsport: schneller Renn- oder Sportwagen

Herkunft:

über lateinisch bolis → la von griechisch βολίς (bolís) → grc „Wurfgeschoss“ entlehnt[1]

Oberbegriffe:

[1] Meteor, Leuchterscheinung
[2] Rennwagen, Automobil

Beispiele:

[1] „Der Meteorit raste als Bolide über das sibirische Sichote-Alin-Gebirge hinweg, wobei er eine Rauchspur von mehr als 30 Kilometer Länge hinterließ.“[2]
[2] Mit diesen Boliden darf man im normalen Straßenverkehr nicht fahren.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Bolide
[2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Bolide
[2] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBolide
[2] Duden online „Bolide

Quellen:

  1. Duden online „Bolid
    Wilhelm Pape, bearbeitet von Max Sengebusch: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Griechisch-deutsches Handwörterbuch. Band 1: Α–Κ, Band 2: Λ–Ω. 3. Auflage, 6. Abdruck, Vieweg & Sohn, Braunschweig 1914. Stichwort „βολίς“.
    Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „bolis“ (Zeno.org)
  2. Wikipedia-Artikel „Sikhote-Alin (Meteorit)“ (Stabilversion)

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Oldbie