Bezugsrecht (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Bezugsrecht die Bezugsrechte
Genitiv des Bezugsrechtes
des Bezugsrechts
der Bezugsrechte
Dativ dem Bezugsrecht
dem Bezugsrechte
den Bezugsrechten
Akkusativ das Bezugsrecht die Bezugsrechte

Worttrennung:

Be·zugs·recht, Plural: Be·zugs·rech·te

Aussprache:

IPA: [bəˈt͡suːksˌʁɛçt]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Börsenwesen: Recht eines Aktionärs, bei einer Kapitalerhöhung eine bestimmte Menge an zusätzlichen Aktien zu einem festgelegten Ausgabekurs zu erwerben

Herkunft:

Determinativkompositum aus Bezug und Recht mit dem Fugenelement -s

Sinnverwandte Wörter:

[1] Vorkaufsrecht

Oberbegriffe:

[1] Recht

Beispiele:

[1] „Altaktionäre der RBI haben ein Bezugsrecht für neue Aktien im Verhältnis 2:1 bekommen, das heißt für zwei alte Aktien gibt es eine neue.“[1]

Wortbildungen:

Bezugsrechtsabschlag, Bezugsrechtshandel

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Bezugsrecht“, Seite 275.
[1] Wikipedia-Artikel „Bezugsrecht
[1] Duden online „Bezugsrecht
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Bezugsrecht
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBezugsrecht
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Bezugsrecht
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Bezugsrecht

Quellen:

  1. RBI-Aktien für Altaktionäre mit Bezugsrecht. In: Der Standard digital. 24. Januar 2014 (URL, abgerufen am 1. September 2021).