Bewirtung (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Bewirtung

die Bewirtungen

Genitiv der Bewirtung

der Bewirtungen

Dativ der Bewirtung

den Bewirtungen

Akkusativ die Bewirtung

die Bewirtungen

Worttrennung:

Be·wir·tung, Plural: Be·wir·tun·gen

Aussprache:

IPA: [bəˈvɪʁtʊŋ]
Hörbeispiele:   Bewirtung (Info)

Bedeutungen:

[1] Versorgung von Gästen mit Lebensmitteln und ähnlichem

Herkunft:

Ableitung zum Stamm des Verbs bewirten mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung

Beispiele:

[1] Für die Bewirtung der Gäste ist meine Tochter zuständig.
[1] „Lieber Herr, wollt Ihr für die Bewirtung der Schauspieler sorgen? Hört Ihr, laßt sie gut behandeln, denn sie sind der Spiegel und die abgekürzte Chronik des Zeitalters.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] die Bewirtung übernehmen, für die Bewirtung sorgen

Wortbildungen:

Bewirtungskosten, Bewirtungsvertrag

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Bewirtung
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBewirtung
[1] The Free Dictionary „Bewirtung
[1] Duden online „Bewirtung

Quellen:

  1. William Shakespeare: Hamlet. In: Projekt Gutenberg-DE. (übersetzt von August Wilhelm von Schlegel) Zweiter Akt, zweite Szene (URL).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Bewertung