Betriebswirt (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Betriebswirt

die Betriebswirte

Genitiv des Betriebswirts
des Betriebswirtes

der Betriebswirte

Dativ dem Betriebswirt

den Betriebswirten

Akkusativ den Betriebswirt

die Betriebswirte

Worttrennung:

Be·triebs·wirt, Plural: Be·triebs·wir·te

Aussprache:

IPA: [bəˈtʁiːpsˌvɪʁt]
Hörbeispiele:   Betriebswirt (Info)

Bedeutungen:

[1] Fachmann auf dem Gebiet der Handelswissenschaften

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Betrieb und Wirt mit dem Fugenelement -s

Sinnverwandte Wörter:

[1] Betriebswirtschaftler

Weibliche Wortformen:

[1] Betriebswirtin

Unterbegriffe:

[1] Diplom-Betriebswirt

Beispiele:

[1] „Nötig sind dazu, beispielsweise für den Betriebswirt, zwei Jahre Vollzeitunterricht an Fachschulen, Akademien, Kammern oder auch privaten Instituten.“[1]
[1] „Aber auch hoch qualifizierte Berufe, wie sie noch von teilweise gut bezahlten Betriebswirten in Privatunternehmen und im Staatsapparat ausgeführt werden, dürften in großem Stil durch Computer ersetzt werden, so die Studie.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Betriebswirt
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Betriebswirt
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Betriebswirt
[1] The Free Dictionary „Betriebswirt
[1] Duden online „Betriebswirt

Quellen:

  1. Sabrina Ebitsch: Welche Abschlüsse kann ich mit einer Weiterbildung erwerben?. In: sueddeutsche.de. 13. März 2014, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 20. November 2016).
  2. André Anwar: Automatisierung: Jeder zweite Job wird verschwinden. In: DiePresse.com. 17. Juni 2014, ISSN 1563-5449 (URL, abgerufen am 20. November 2016).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Betriebswirtschaft