Beizeichen (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Beizeichen

die Beizeichen

Genitiv des Beizeichens

der Beizeichen

Dativ dem Beizeichen

den Beizeichen

Akkusativ den Beizeichen

die Beizeichen

Worttrennung:

Bei·zei·chen, Plural: Bei·zei·chen

Aussprache:

IPA: [ˈbaɪ̯ˌt͡saɪ̯çn̩]
Hörbeispiele:   Beizeichen (Info)
Reime: -aɪ̯t͡saɪ̯çn̩

Bedeutungen:

[1] Heraldik: zusätzliches Zeichen bei einem Wappen, das den Eigentümer von anderen unterscheidet
[2] Numismatik: zusätzliches Zeichen bei einer Münze, das das Ausgabejahr oder den Ausgabeort zeigt
[3] Jägersprache: zusätzliches Zeichen bei einer Fährte, das eine Identifizierung der Wildart möglich macht

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Substantiv Zeichen mit dem Präfix bei-[Quellen fehlen]

Beispiele:

[1] „Beizeichen, brisures, sind Merkmale in einem Wappen, wodurch sich verschiedene Linien eines Hauses oder Stammes, jüngere Kinder von älteren, uneheliche von den ehelichen unterscheiden.“[1]
[2] Auf den braunschweigischen Münzen war jedes Jahr der Löwe zu sehen, aber so fügte man doch ein Beizeichen (Biemark) hinzu, welches jährlich verändert wurde.
[3] „Mehrere andere Zeichen, welche mit der Fährte nichts gemein haben, aber oft viel dazu beitragen, alle Zweifel zu beseitigen, nennt man Beizeichen.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Beizeichen
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Beizeichen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Beizeichen
[1, 2] Duden online „Beizeichen

Quellen: