Bauerntum (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Bauerntum

Genitiv des Bauerntums

Dativ dem Bauerntum

Akkusativ das Bauerntum

Worttrennung:

Bau·ern·tum, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈbaʊ̯ɐntuːm]
Hörbeispiele:   Bauerntum (Info)

Bedeutungen:

[1] die Bauernschaft und ihre spezifische Kultur

Herkunft:

Ableitung von Bauer mit dem Ableitungsmorphem -tum und dem Fugenelement -n

Beispiele:

[1] „Nach dem ersten Weltkrieg hatten Kriegsverluste, Inflation und Wirtschaftskrise auch für das Bauerntum negative Auswirkungen.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Bauernstand“, dort auch „Bauerntum“
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Bauerntum
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Bauerntum
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBauerntum
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Bauerntum
[*] canoonet „Bauerntum

Quellen:

  1. Gerhard Mueller: Theologische Realenzyklopaedie: Teil I, Band 5, 1993, ISBN 3110138980, Seite 346, Artikel „Bauerntum“