Backtriebmittel

Backtriebmittel (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Backtriebmittel die Backtriebmittel
Genitiv des Backtriebmittels der Backtriebmittel
Dativ dem Backtriebmittel den Backtriebmitteln
Akkusativ das Backtriebmittel die Backtriebmittel

Worttrennung:

Back·trieb·mit·tel, Plural: Back·trieb·mit·tel

Aussprache:

IPA: [ˈbakˌtʁiːpmɪtl̩]
Hörbeispiele:   Backtriebmittel (Info)

Bedeutungen:

[1] Substanz, die dem Teig beigegeben wird und das Aufgehen verursacht

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem Stamm des Verbs backen und dem Substantiv Triebmittel

Synonyme:

[1] Triebmittel

Unterbegriffe:

[1] Ammoniumhydrogencarbonat, Backpulver, Hefe, Kaliumhydrogencarbonat, Natriumhydrogencarbonat

Beispiele:

[1] Backtriebmittel findet man zum Beispiel in Gebäck oder Keksen aus dem Supermarkt.

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBacktriebmittel
[1] Duden online „Backtriebmittel