Bache (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Bache die Bachen
Genitiv der Bache der Bachen
Dativ der Bache den Bachen
Akkusativ die Bache die Bachen
 
[1] Eine Bache im Wald

Worttrennung:

Ba·che, Plural: Ba·chen

Aussprache:

IPA: [ˈbaxə]
Hörbeispiele:   Bache (Info)
Reime: -axə

Bedeutungen:

[1] Jägersprache: weibliches Wildschwein

Herkunft:

[1] Neben oberdeutsch Bache(n) ‚Schinken, Speckseite‘; zu mittelhochdeutsch bache ‚Schinken, Speckseite‘, zu althochdeutsch bahho ‚ds.; Rücken‘; niederländisch dial. bak ‚Schwein‘, aus mittelniederländisch bake ‚Speckseite‘.[1]

Synonyme:

[1] Wildsau

Gegenwörter:

[1] Keiler

Oberbegriffe:

[1] Wildschwein

Beispiele:

[1] Plötzlich trat die Bache aus dem Dickicht.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Bache
[1] The Free Dictionary „Bache
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Bache
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Bache
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBache
[1] Verzeichnis:Tiere

Quellen:

  1. BAK - (VARKEN). In: etymologiebank.nl. Abgerufen am 5. September 2021.

Deklinierte FormBearbeiten

Worttrennung:

Ba·che

Aussprache:

IPA: [ˈbaxə]
Hörbeispiele:   Bache (Info)
Reime: -axə

Grammatische Merkmale:

Beispiele:

Bache ist eine flektierte Form von Bach.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag Bach.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

Quellen:

  1. „Komm, lieber Mai, und mache“ aus: Christian Adolph Overbeck: Fritzchens Lieder, vertont von Mozart

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Bäche, Brache
Anagramme: beach, Beach